CNC-Fräse

Aus FabLab Rothenburg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Originalzustand

Software

Die Steuerhardware und Software stammt von Burkhard Lewetz - Ing.Büro für technische Software-Entwicklungen (http://www.lewetz.de/). Original wurde die Software WinPC-NC genutzt. Hierzu wird ein Windows-PC (oder Linux-PC mit Wine) benötigt; dieser wird per serieller Schnittstelle mit dem Achscontroller-PC in der Fräse verbunden. Dies hat den Vorteil, dass der (Windows) PC selbst nicht echtzeitfähig sein muss, sondern nur die Abläufe zu Beginn an den Achscontroller übermittelt. Letzterer steuert dann die Stepper-Motoren in Echtzeit

Hardware

Die CNC-Fräse ist eine CUT2000 der Firma Haase (http://www.team-haase.de/).

Interna der CUT2000

Betrieb im Fablab

Da die Fräse ein neues Innenleben in Form eines RaspberryPis und Arduino (mit grbl) bekommen hat[1] kann sie nun über verschiedene gängige grbl-controller angesprochen werden.

Auf dem RaspberryPi sind im Moment folgende installiert:

  • bCNC - Vollwertiger G-Code-Streamer auf Python Basis, der direkt am RaspberryPi genutzt werden kann
  • grblweb - Webbasierter G-Code-Streamer der von jedem Rechner im FabLab über 192.168.111.202:8000 zu erreichen ist


Freie Tools

  • PyCAM - konvertiert 3D-Modelle (STL-Format) in G-Code


Weitere Infos


Einzelnachweise

  1. Pimp my CNC – Fräse 2.0