Stickmaschine

Aus FabLab Rothenburg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im FabLab steht eine computergesteuerte Näh- und Stickmaschine (Brother Innov-is 1250 ) zur Verfügung.

Mit dieser können Motive in der maximalen Größe von 180 x 130mm gestickt werden. Die Motive können per USB Stick im PES Dateiformat auf die Maschine überragen werden.

(Quelloffene) Tools der Wahl zum Umgang mit ebendieser Stickmaschine sind Embroidermodder 2 und natürlich Inkscape.

Nadeltypen und ihre Verwendung

Wenn die Stoff-Faden-Nadel Kombination nicht stimmt kann das Näh/Stickergebnis schlecht ausfallen bzw. die Nadel sich verbiegen und abbrechen.

Stoffart Anwendung Fadentyp Fadengröße Nadelstärke
Stoffe mittlerer Stärke Sticken Maschinenstickgarn 40 75/11
Stoffe mittlerer Stärke Sticken Maschinenstickgarn 60 65/9
Dicke Stoffe (Denim) Sticken Maschinenstickgarn 40 90/14 - 100/16

Je niedriger die Fadengröße desto dicker der Faden. Je größer die Nadelstärke desto größer die Nadel.

Unterfaden

Zum aufspulen eines Unterfadens muss die Garnspule normal in die Näh/Stickmaschine eingelegt werden und der Faden nach den schwarz umrandeten Schritten 1-4, die direkt auf der Maschine zu finde sind, durchgefädelt werden. Das Fadenende wickelt man dann um einen leere Unterfadenspule und setzt diese mit gespannten Faden auf die Aufrollvorrichtung an der rechten Seite der Maschine. (siehe Bild)

Brother unterfadenaufspule.jpg

Anschließend muss man die Aufrollvorrichtung nach rechts schieben und der beleuchtete Start/Stoptaster (nach oben zeigender Pfeil) sollte nun die Farbe von rot auf orange wechseln. Diesen drücken und warten bis der Faden auf der Spule den Metallstopper (ganz rechts) berührt. Nun kann man den Vorgang durch drücken des Start/Stoptaster beenden und die Aufrollvorrichtung wieder nach links schieben. Nun kann man die aufgespulte Unterfadenspule abnehmen.(Faden abschneiden nicht vergessen)

Beim Einlegen des Unterfadens wieder den auf der Maschine angebrachten Beschreibungen folgen. Es muss aber darauf geachtete werden, dass der Unterfaden zwischen dem Metallspalt durchgeführt wird (siehe Bild)

Brother unterfaden.jpg

Einfädeln

Beim einfädeln des Fadens muss der Nähfuß angehoben sein (grauer Hebel rechts oberhalb des Nähfußes) und die Nadel in der obersten Position sein. Nun einfach den Schritten 1-9 auf der Maschine folgen. Bei Schritt 6 ist besonders darauf zu achten, dass der Faden links von der Nadel sitzt (siehe Bild).

Brother einfaedeln.jpg

Nützliche Tips

Im Helpful How-Tos der Embroidery Library gibt es nützliche Tips wie z.B:

- Wie spannt man am besten den Stoff in den Rahmen

- Welche Stabilisationsmaterialien für welchen Stoff

- etc